Der Verein

Der Verein - Jagdschutzverein Hubertus Neumarkt e. V.

  

Das schönste an unserem Jagdschutzverein ist eigentlich nicht die Qualität, Kompetenz und das Engagement, welche unseren Ausbildungskursen zugrunde liegen. Oder die gesellschaftlich anerkannte und wertgeschätzte Stellung und Haltung des Vereins. Daran arbeiten wir seit 2007 hart und konsequent, ohne Wenn und Aber. Das besondere an diesem Verein ist der Generationen übergreifende Zusammenhalt zwischen Jung und Alt und der solidarische, freundschaftliche Umgang miteinander. Respektvoll, wertschätzend, hilfsbereit. Das ist unser Kern, das macht uns stark, das wappnet uns für die moderne Zukunft und schweißt uns enger denn je zusammen. Fast wie eine Familie, die stetig wächst und sich über jeden Nachwuchs freut und ihren Erfahrungsschatz weitergibt. Darauf bin ich persönlich am meisten stolz, dass wir das gemeinsam geschaffen haben und auch in Zukunft weitertragen können. Genau dafür steht der Jagdschutzverein Hubertus Neumarkt, als Name, als Marke, als Institution, als gesetztes Statement. Und vor allem als wirklich großartige Gemeinschaft. Seit seiner Gründung. Dies ist unser Vermächtnis an die nächste Generation Jägerinnen und Jäger, Vereinsmitglieder, Vorstände und Waidkameraden.

Hans Bradl, Gründervater und ehemaliger Vorsitzender des Jagdschutzverein Hubertus Neumarkt e. V., verstorben am 01.09.2016

  

DIE VEREINSGESCHICHTE

Daten und Fakten

Der Jagdschutzverein Hubertus Neumarkt i. d. OPf. e. V. wurde am 25.10.2007 mit dieser Zeit 69 aktiven Mitgliedern gegründet und im Vereinsregister am Amstgericht Nürnberg eingetragen (VR 200385). Am 3. März 2008 erfolgte die Anerkennung der Gemeinnützigkeit durch das Finanzamt Amberg. In nur fünf Jahren konnte der Verein seine Position als renommierte Anlaufstelle für Jagdkursinteressenten sowie als Vereinszuhause für erfahrene Jäger/innen festigen und schnell ausbauen, im Dezember 2012 wurde das 250. Mitglied begrüßt.

Ende 2014 zählte der Verein knapp 290 aktive Mitglieder.

Am 01. Oktober 2015 wurde das 300. Mitglied im Verein feierlich geehrt. Gleich zu Beginn des Jagdkurses 2015/16. Über die Jahre hat sich der Verein am Standort und im Landkreis Neumarkt als Kapazität und wichtige Anlaufstelle für Jäger/innen sowie als sehr empfehlenswerte Ausbildungsstätte für die Jagd- & Begleithunde-Ausbildung entwickelt. 


MITGLIEDSCHAFTEN DES VEREINS

Wichtige Partnerschaften, von denen alle Mitglieder und auch Förderer profitieren

Seit dem 21.01.2008 ist der Verein Mitglied im Landesjagdverband Bayern (BJV). Die Mitgliedschaften in der Schützengesellschaft SG 1433 Neumarkt e. V. und im Landschaftspflegeverband Neumarkt wurden zeitgleich eingegangen. 

ANGEBOT FÜR MITGLIEDER UND INTERESSIERTE

Jagdkurse, Vereinsleben, Schießübungen, und vieles mehr

Das Serviceangebot und Leistungsspektrum des Vereins ist umfassend und vielschichtig. Die Jagdkurse zu hervorragenden Konditionen, zahlreiche Einkaufsvergünstigen für Mitglieder, tolle Stammtisch-Treffen, gemeinsame Unternehmungen und Veranstaltungen sowie die alljährliche Hubertusfeier, stehen im Kern des ganzjährigen Vereinslebens. 

In der Periferie - wenn es beispielsweise um Jagdreviere, die Jagdpraxis oder auch neue Allianzen / Kooperationspartnerschaften geht, erfolgen Entscheidungen und Aktionen stets im Einklang mit den Interessen der Gemeinschaft, zu gunsten eines positiven und vertretbaren Gesamtergebnisses.

ZIELE DES VEREINS

Stabilität, gesundes Wachstum, nachhaltiger Jagdschutz, Zukunftsfähigkeit

Das Tragwerk des Vereins wird gebildet aus Zusammenhalt, Freundschaft, gegenseitiger Unterstützung und geballter Fachkompetenz & Jagdpraxis-Erfahrung. Diese Dinge werden gefördert, wiederkehrend thematisiert und konsequent gestärkt, sodass sich Menschen davon angesprochen fühlen und den Weg zum Verein finden.

Mitgliederzuwächse werden gerne verbucht, allerdings nicht um jeden Preis. Jeder ist willkommen, der die Grundwerte des Jagdschutzes akzeptiert und praktiziert. Die schonende und artgerechte Jagd, die Pflege von Hege und Revier, der Schutz von Tierarten und der Natur.

Unter Einhaltung dieser Grundwerte lassen sich sorglos andere Themenbereiche erörtern und effektiv erschließen. Zum Beispiel das umfassende Gebiet "Wildbret" - die Wildbret-Kochkurse des Vereins sind sehr beliebt oder auch das Angebot professioneller, von Jägern durchgeführter Revierführungen für Schulen oder Interessengruppen.

Mit dem Jahr 2014 wurde zudem ein Grundstein für professionelles Vereinsmarketing und gezielte Vereinskommunikation gelegt. Einerseits, um den Verein als greifbare Marke mit einheitlichem Erscheinungsbild zu transportieren. Andererseits um einem sich immer stärker abzeichnenden Trend gerecht zu werden, der aller Wahrscheinlichkeit die gesamte deutsche Vereinswelt berühren wird: Die Attraktivität und Greifbarkeit der Marke im Internet und über mobile Endgeräte. Der Weg wird sein, so genanntes "Mitmach-Internet" zu schaffen, für Bestandsmitglieder & Kooperationspartner aber auch oder vor allem für die wichtige Zielgruppe Jugend.